programmierer-nachrichten.de:
News für Programmierer

programmierer-nachrichten.de

direkt aus dem Technologiezentrum Bottrop
Startseite Podcast RSS Archiv Impressum

Raptor Engineering: offene Hardware


Raptor Engineering hat mein Interesse schon vor ca. einem Jahr geweckt. Da haben sie ein Mainboard beworben, was angeblich "offen" sei. Schau einfach selber mal vorbei.

Im Grunde kann man es so zusammenfassen:

OpenPOWER ist eine offene Architektur auf Basis des IBM POWER Mikroprozessors. Zentraler Bestandteil der Architektur sind die OpenPOWER Firmwarekomponenten, die als Open Source entwickelt und auf GitHub zur Verfgügung gestellt werden. Die ersten OpenPOWER Systeme wurden für POWER8 Prozessoren veröffentlicht.

Quelle: https://www.thomas-krenn.com/de/wiki/OpenPOWER

Das Board war aber so teuer, dass ich es nicht kaufen konnte. Ich bin zwar idealistisch unterwegs, aber wenn ich es nicht bezahlen kann, muss ich Kompromisse eingehen. Wenn mir jemand so ein Board schenken mag, deinstalliere ich freiwillig Windows 10.

Die eigentliche Neuigkeit ist aber Talos II.. Raptor Engineering will wohl eine komplette Workstation verkaufen. Das ist ein Schritt weiter. Vorher wollten sie nur das Mainboard verkaufen und jetzt eine komplette Workstation. Gute Idee! Aber der Preis?

Es gibt auch ein interessantes Video von Raptor Engineering. Schau es dir hier an. Gut, der Ton scheint mit einem Tonbandgerät aufgenommen zu sein, aber das ändert nichts an den Fakten. Wenn du keinen Bock auf das lange Video hast, kannst du dir hier auch die Slides anschauen.

Ich kann es nicht oft genug sagen, aber aktuell nutzen wir alle sehr verschlossene Hardware, ohne dass es uns bewusst ist. Es gibt dadurch Sicherheitslücken in der CPU "Firmware" und wir haben keinen Plan. Mit offener Hardware haben wir als Endbenutzer immer noch keinen Plan, aber es gibt genug Programmierer da draußen, die sich den Code anschauen und eventuelle Probleme ausfindig machen können. Wenn die CPU "geschlossen" ist, besteht nicht mal die Möglichkeit solche Probleme vorher zu finden.

Ich hoffe also auf Raptor Engineering und andere Firmen. Ich will offene Hardware. Auch, wenn sie _etwas_ langsamer ist als der AMD und Intel Kram. Bei Software sind wir so ultragenau und pingelig, aber bei Hardware stellen wir kaum Fragen.

Stellt mehr Fragen! Hinterfragt den Kram, den wir täglich nutzen! Und lauft nicht diesem ARM Mythos hinterher...da ist nix offen :)! Nur, weil es anders ist, heißt es nicht, dass es gut ist :).

P.s.: die Raptor Engineering Seite muss dringend überarbeitet werden. Das wirkt sowas von unprofessionell, dass ich Pickel bekomme. Wenn man auf "Products" klickt sieht man entweder "nichts" oder eine Liste von Produkten, aber kein Wort von Talos noch von der Workstation...wtf?! Sie nutzen auch verschiedene Domains...alles sehr durcheinander...sowas geht einfach gar nicht.


Startseite Podcast RSS Archiv Impressum